Unverträglichkeiten und Reizdarmsyndrom

Jeder Mensch leidet irgendwann mal unter Blähungen, Durchfall oder Bauchgrummeln – das ist völlig normal. Doch bei einer Unverträglichkeit (auch Intoleranz genannt) oder bei einem Reizdarmsyndrom kommen diese Beschwerden häufiger vor und werden als sehr unangenehm empfunden.

Endlich Ruhe im Darm

Eine gezielte Ernährungsumstellung bringt Ruhe in den Darm bei

  • Lactoseintoleranz
  • Fructoseintoleranz (-malabsorption)
  • Sorbitintoleranz
  • Histaminintoleranz
  • Reizdarmsyndrom

Oft genügen bei diesen Krankheitsbildern Veränderungen der Lebensmittel- und Getränkeauswahl sowie der Mahlzeitengestaltung, um Beschwerden zu lindern und damit die Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Was erwartet Sie
in der Ernährungstherapie?

  • Informationen über Ihre Verdauungs- und Stoffwechselproblematik
  • Ein persönlicher Ernährungsfahrplan
  • Praxistipps für die Umsetzung im Alltag
  • Empfehlungen, wie Sie Ihren Nährstoffbedarf decken