Birgit Oelbüttel |Dwarspriel 4 |21129 Hamburg |Telefon 040.7434591 Datenschutz|Impressum

Ernährungs-

therapie

Aufgrund meiner langjährigen Praxiserfahrung und Ausbildung gehe ich sehr persönlich auf Sie ein. Die Einzelgespräche stimme ich gezielt auf Ihre Erkrankung und Ihre gesundheitlichen Bedürfnisse ab. Ich berate und begleite Sie unter anderem bei Gewichtsproblemen sowie bei den ernährungsbedingten Erkrankungen, z. B. erhöhten Blutfettwerten, Blutzuckerwerten und Harnsäurewerten. Darüber hinaus unterstütze ich Sie bei den verschiedenen Magen- und Darmerkrankungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Leistungen

Formale Schritte zur Einzelberatung Beim ersten Kontakt geben Sie mir Informationen zu Ihrem Ernährungsproblem und wir vereinbaren einen Termin für die Erstberatung. Lassen Sie sich vor dem ersten Termin von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin eine schriftliche Zuweisung geben. Je nach Ernährungssituation folgen auf die Erstberatung zwei bis vier oder mehr Einzelgespräche. Gerade bei Übergewicht erweist sich eine Begleitung über einen längeren Zeitraum als erfolgreich und nachhaltig. In diesem Fall sind es in der Regel fünf bis zehn Beratungstermine.

Kostenübernahme durch die

Krankenkassen

Bei einer ärztlichen Zuweisung übernehmen die Krankenkassen zum Teil bzw. voll die Beratungskosten (§43 SGB V – rehabilitative Ernährungsberatung). Fragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse nach.

Was erwartet Sie in der

Ernährungstherapie?

Führung eines Ernährungsprotokolls Analyse der Lebensmittelauswahl und Essgewohnheiten Portionsgrößen und Mahlzeitenverteilung Persönlicher Ernährungsfahrplan Informationen über Ihre Verdauungs- und Stoffwechselproblematik Körperanalyse zur Bestimmung Ihrer Muskel- und Fettmasse (BIA-Messung)

Gewichtsprobleme

Bei Übergewicht oder Adipositas geht es vor allem um eine langfristige Ernährungs- umstellung. Dafür nehmen wir gemeinsam Ihre bisherigen Ess- und Lebensgewohnheiten unter die Lupe und bewirken in kleinen Schritten Veränderungen, die dauerhaft zu Ihrem Wohlfühlgewicht führen. Bei der Ernährungsumstellung steht der bewusste und genussvolle Umgang mit Lebensmitteln im Vordergrund. Sie lernen durch die psychologisch ausgerichtete Beratung so zu essen, dass Sie weiterhin Spaß am Essen haben und trotzdem an der richtigen Stelle Nein sagen können.

Übergewicht bei Kindern und

Jugendlichen

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind decken wir ungünstige Ess- und Verhaltensmuster auf, um diese in günstigere Alternativen umzuwandeln. Mit altersangemessenen und spielerischen Strategien unterstütze ich Kinder und Jugendliche dabei, bewusster mit Lebensmitteln umzugehen.

Adipositas-Chirurgie

Für stark übergewichtige Menschen, die bereits alle ernährungs- therapeutischen Maßnahmen ausgeschöpft haben, kann ein adipositas- chirurgischer Eingriff dabei helfen, Gewicht zu reduzieren. Bereits in der Vorbereitung auf einen adipositas-chirurgischen Eingriff unterstütze ich Sie im Rahmen der Ernährungstherapie und begleite Sie auch im Anschluss nach dem chirurgischen Eingriff.

Begleiterkrankungen

Häufig mit Übergewicht einhergehende Erkrankungen werden in die Beratung miteinbezogen: Hypercholesterinämie Hypertriglyceridämie Diabetes mellitus Typ II Bluthochdruck Gicht Fettleber Sodbrennen

Unverträglichkeiten und

Reizdarmsyndrom

Jeder Mensch leidet irgendwann mal unter Blähungen, Durchfall oder Bauchgrummeln – das ist völlig normal. Doch bei einer Unverträglichkeit (auch Intoleranz genannt) oder bei einem Reizdarmsyndrom kommen diese Beschwerden häufiger vor und werden als sehr unangenehm empfunden. Eine gezielte Ernährungsumstellung bringt Ruhe in den Darm bei Lactoseintoleranz, Fructoseintoleranz (-malabsorption), Sorbitintoleranz, Histaminintoleranz, Reizdarmsyndrom. Oft helfen bei diesen Krankheitsbildern Veränderungen der Lebensmittel- und Getränkeauswahl sowie der Mahlzeitengestaltung, um Beschwerden zu lindern und damit die Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Die optimale Ernährung

vor und nach der OP

Wenn Sie sich für eine Adipositas-OP entscheiden, ist das ein großer Schritt. Ich begleite Sie dabei, worauf es im Wesentlichen ankommt und was es bei der Ernährung zu beachten gilt. Sie erhalten wichtige Empfehlungen für die Flüssigphase vor der OP und für die einzelnen Phasen nach der OP. Selbstverständlich halte ich auch die aktuellen Empfehlungen für die Supplementation für Sie bereit. Gerne begleite ich Sie auch nach der OP weiter, damit sich Ihre neuen Gewohnheiten festigen und Sie langfristig Ihren Erfolg stabilisieren können.

Endlich Ruhe im Magen

und Darm

Magen- und Darmbeschwerden können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Ich unterstütze Sie dabei, die Ursache Ihrer Beschwerden zu finden und diese zu lindern. Möglicherweise haben Sie Ihre Lebensmittelauswahl schon optimiert, aber dennoch sind die Beschwerden geblieben. Ich begleite Sie dabei, den für Sie geeigneten Weg in der Ernährungsumstellung zu finden. Dazu führen Sie über mehrere Tage ein Ernährungsprotokoll. Anhand der Eintragungen kann ich mir bereits ein Bild über Ihre Lebensmittelauswahl und Ihr Mahlzeitenmuster machen. Meine Erfahrungen zeigen, dass neben der Lebensmittelauswahl auch der Essrhythmus und die Portionsgrößen eine wichtige Rolle spielen.

Stoffwechselstörungen

Bei ernährungsbedingten Stoffwechselstörungen, z. B. bei erhöhten Blutfett- oder Blutzuckerwerten sowie bei Bluthochdruck oder Gicht ist eine Ernährungsumstellung das Mittel erster Wahl. Ich berate Sie, wie Sie natürlich und ohne Nebenwirkungen Ihre erhöhten Blutwerte senken können. Dabei erläutere ich Ihnen, auf welche Lebensmittel es besonders ankommt und wie Sie möglichst effektiv, Ihre Ernährung umstellen können. Dabei werden Sie vielleicht sogar neue Lebensmittel und deren Verwendung kennenlernen. Meine Erfahrungen zeigen, dass Betroffene oft überrascht sind, wie lecker und schmackhaft gesundes Essen sein kann.

Fettleber

Weit verbreitet und selten bemerkt: die Fettleber. Oft als Zufallsbefund erhalten Patienten die Diagnose einer Leberverfettung. Die Leber leidet im Verborgenen. Selbst Leberwerte im Blut (GOT, GPT) geben lange keinen Hinweis. Da eine verfettete Leber ihre Stoffwechselaufgaben nicht mehr richtig nachkommen kann, entgleisen allmählich die Blutzucker- und Blutfettwerte. Glücklicherweise kann der Körper das Leberfett aber komplett wieder abbauen, wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen werden.

Eine konsequente Lebensstiländerung

hilft

Eine Änderung der Ernährung- und Lebensstilgewohnheiten hat eine wesentliche Bedeutung in der Therapie einer Fettleber. Ich erläutere Ihnen die wichtigsten Aufgaben der Leber. Dadurch wird Ihnen bewusst, dass die Leber unsere volle Aufmerksamkeit verdient. Oft geht die Fettleber mit Übergewicht und dies vor allem mit einem zu viel an Bauchfett einher. Ich unterstütze Sie in der Neuordnung Ihrer Lebensmittelauswahl und in der Normalisierung Ihres Körpergewichts. Dabei motiviere ich Sie zu mehr körperlicher Aktivität. Ergänzend bestimme ich dazu über eine BIA-Messung Ihre Körperzusammensetzung, u.a. Bauchfett, Fettmasse, Skelettmuskelmasse. Dies hilft den Therapieverlauf zu begleiten und bei Bedarf, gezielter und genauer zu reagieren.

Ernährungs-

therapie

Aufgrund meiner langjährigen Praxiserfahrung und Ausbildung gehe ich sehr persönlich auf Sie ein. Die Einzelgespräche stimme ich gezielt auf Ihre Erkrankung und Ihre gesundheitlichen Bedürfnisse ab. Ich berate und begleite Sie unter anderem bei Gewichtsproblemen sowie bei den ernährungsbedingten Erkrankungen, z. B. erhöhten Blutfettwerten, Blutzuckerwerten und Harnsäurewerten. Darüber hinaus unterstütze ich Sie bei den verschiedenen Magen- und Darmerkrankungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Leistungen

Formale Schritte zur Einzelberatung

Beim ersten Kontakt geben Sie mir Informationen zu Ihrem Ernährungsproblem und wir vereinbaren einen Termin für die Erstberatung. Lassen Sie sich vor dem ersten Termin von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin eine schriftliche Zuweisung geben. Je nach Ernährungssituation folgen auf die Erstberatung zwei bis vier oder mehr Einzelgespräche. Gerade bei Übergewicht erweist sich eine Begleitung über einen längeren Zeitraum als erfolgreich und nachhaltig. In diesem Fall sind es in der Regel fünf bis zehn Beratungstermine.

Kostenübernahme durch die

Krankenkassen

Bei einer ärztlichen Zuweisung übernehmen die Krankenkassen zum Teil bzw. voll die Beratungskosten (§43 SGB V – rehabilitative Ernährungsberatung). Fragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse nach.

Was erwartet Sie in der

Ernährungstherapie?

Führung eines Ernährungsprotokolls Analyse der Lebensmittelauswahl und Essgewohnheiten Portionsgrößen und Mahlzeitenverteilung Persönlicher Ernährungsfahrplan Informationen über Ihre Verdauungs- und Stoffwechselproblematik Körperanalyse zur Bestimmung Ihrer Muskel- und Fettmasse (BIA-Messung)

Gewichtsprobleme

Bei Übergewicht oder Adipositas geht es vor allem um eine langfristige Ernährungs- umstellung. Dafür nehmen wir gemeinsam Ihre bisherigen Ess- und Lebensgewohnheiten unter die Lupe und bewirken in kleinen Schritten Veränderungen, die dauerhaft zu Ihrem Wohlfühlgewicht führen. Bei der Ernährungsumstellung steht der bewusste und genussvolle Umgang mit Lebensmitteln im Vordergrund. Sie lernen durch die psychologisch ausgerichtete Beratung so zu essen, dass Sie weiterhin Spaß am Essen haben und trotzdem an der richtigen Stelle Nein sagen können.

Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind decken wir ungünstige Ess- und Verhaltensmuster auf, um diese in günstigere Alternativen umzuwandeln. Mit altersangemessenen und spielerischen Strategien unterstütze ich Kinder und Jugendliche dabei, bewusster mit Lebensmitteln umzugehen.

Begleiterkrankungen

Häufig mit Übergewicht einhergehende Erkrankungen werden in die Beratung miteinbezogen: Hypercholesterinämie Hypertriglyceridämie Diabetes mellitus Typ II Bluthochdruck Gicht Fettleber Sodbrennen

Adipositas-Chirurgie

Für stark übergewichtige Menschen, die bereits alle ernährungstherapeutischen Maßnahmen ausgeschöpft haben, kann ein adipositas- chirurgischer Eingriff dabei helfen, Gewicht zu reduzieren. Bereits in der Vorbereitung auf einen adipositas-chirurgischen Eingriff unterstütze ich Sie im Rahmen der Ernährungstherapie und begleite Sie auch im Anschluss nach dem chirurgischen Eingriff.

Die optimale Ernährung

vor und nach der OP

Wenn Sie sich für eine Adipositas-OP entscheiden, ist das ein großer Schritt. Ich begleite Sie dabei, worauf es im Wesentlichen ankommt und was es bei der Ernährung zu beachten gilt. Sie erhalten wichtige Empfehlungen für die Flüssigphase vor der OP und für die einzelnen Phasen nach der OP. Selbstverständlich halte ich auch die aktuellen Empfehlungen für die Supplementation für Sie bereit. Gerne begleite ich Sie auch nach der OP weiter, damit sich Ihre neuen Gewohnheiten festigen und Sie langfristig Ihren Erfolg stabilisieren können.

Stoffwechselstörungen

Bei ernährungsbedingten Stoffwechselstörungen, z. B. bei erhöhten Blutfett- oder Blutzuckerwerten sowie bei Bluthochdruck oder Gicht ist eine Ernährungsumstellung das Mittel erster Wahl. Ich berate Sie, wie Sie natürlich und ohne Nebenwirkungen Ihre erhöhten Blutwerte senken können. Dabei erläutere ich Ihnen, auf welche Lebensmittel es besonders ankommt und wie Sie möglichst effektiv, Ihre Ernährung umstellen können. Dabei werden Sie vielleicht sogar neue Lebensmittel und deren Verwendung kennenlernen. Meine Erfahrungen zeigen, dass Betroffene oft überrascht sind, wie lecker und schmackhaft gesundes Essen sein kann.

Fettleber

Weit verbreitet und selten bemerkt: die Fettleber. Oft als Zufallsbefund erhalten Patienten die Diagnose einer Leberverfettung. Die Leber leidet im Verborgenen. Selbst Leberwerte im Blut (GOT, GPT) geben lange keinen Hinweis. Da eine verfettete Leber ihre Stoffwechselaufgaben nicht mehr richtig nachkommen kann, entgleisen allmählich die Blutzucker- und Blutfettwerte. Glücklicherweise kann der Körper das Leberfett aber komplett wieder abbauen, wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen werden.

Eine konsequente

Lebensstiländerung hilft

Eine Änderung der Ernährung- und Lebensstilgewohnheiten hat eine wesentliche Bedeutung in der Therapie einer Fettleber. Ich erläutere Ihnen die wichtigsten Aufgaben der Leber. Dadurch wird Ihnen bewusst, dass die Leber unsere volle Aufmerksamkeit verdient. Oft geht die Fettleber mit Übergewicht und dies vor allem mit einem zu viel an Bauchfett einher. Ich unterstütze Sie in der Neuordnung Ihrer Lebensmittelauswahl und in der Normalisierung Ihres Körpergewichts. Dabei motiviere ich Sie zu mehr körperlicher Aktivität. Ergänzend bestimme ich dazu über eine BIA- Messung Ihre Körperzusammensetzung, u.a. Bauchfett, Fettmasse, Skelettmuskelmasse. Dies hilft den Therapieverlauf zu begleiten und bei Bedarf, gezielter und genauer zu reagieren.

Unverträglichkeiten und

Reizdarmsyndrom

Jeder Mensch leidet irgendwann mal unter Blähungen, Durchfall oder Bauchgrummeln – das ist völlig normal. Doch bei einer Unverträglichkeit (auch Intoleranz genannt) oder bei einem Reizdarmsyndrom kommen diese Beschwerden häufiger vor und werden als sehr unangenehm empfunden. Eine gezielte Ernährungsumstellung bringt Ruhe in den Darm bei Lactoseintoleranz, Fructoseintoleranz (-malabsorption), Sorbitintoleranz, Histaminintoleranz, Reizdarmsyndrom. Oft helfen bei diesen Krankheitsbildern Veränderungen der Lebensmittel- und Getränkeauswahl sowie der Mahlzeitengestaltung, um Beschwerden zu lindern und damit die Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Endlich Ruhe im Magen

und Darm

Magen- und Darmbeschwerden können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Ich unterstütze Sie dabei, die Ursache Ihrer Beschwerden zu finden und diese zu lindern. Möglicherweise haben Sie Ihre Lebensmittelauswahl schon optimiert, aber dennoch sind die Beschwerden geblieben. Ich begleite Sie dabei, den für Sie geeigneten Weg in der Ernährungsumstellung zu finden. Dazu führen Sie über mehrere Tage ein Ernährungsprotokoll. Anhand der Eintragungen kann ich mir bereits ein Bild über Ihre Lebensmittelauswahl und Ihr Mahlzeitenmuster machen. Meine Erfahrungen zeigen, dass neben der Lebensmittelauswahl auch der Essrhythmus und die Portionsgrößen eine wichtige Rolle spielen.
Birgit Oelbüttel |Dwarspriel 4 |21129 Hamburg |Telefon 040.7434591 Datenschutz | Impressum